Pfad: Startseite > Hefte > 2019 > 152: Trauma in Zeiten globaler Selbstoptim...

 

Druckansicht: Benutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browser | Zurück zur Bildschirmansicht

Startseite Suchen Druckansicht imagemap Schrift verkleinern Schrift vergrößern

152: Trauma in Zeiten globaler Selbstoptimierung

2019 | Inhalt | Editorial | Abstracts | Leseprobe

Titelseite Heft 152
  • Juni 2019
  • 141 Seiten
  • EUR 15,00 / SFr
  • ISBN 3-89691-022-6
Bestellen

Zu diesem Heft Editorial

Schwerpunkt

Michael May, Heidi Schulze
(Wie) Können Traumatisierte sprechen?
Eine dialogische Suchbewegung Abstract

Roland Anhorn
Trauma, Traumatisierung, Posttraumatische Belastungsstörung
Vom (gescheiterten) Versuch einer emanzipatorischen Politisierung von sozialen Konflikten... Abstract

Marcus Balzereit
Trauma-Politiken-Invers
Alternativen der Bearbeitung menschlichen Elends und dessen psychische Folgen, in der Perspektive kritischer internationaler Hilfs- und Menschenrechtsarbeit Leseprobe

Julia Manek
Trauma, Terror, Territorium
Interdisziplinäre Überlegungen zum kritischen Potential von Trauma-Konzepten Abstract

Arianne Brenssell
Das Forschungsprojekt "Kontextualisierte Traumaarbeit"
Schlaglichter einer partizipativen Forschung Abstract

Eva Georg
Ambivalenzen eines hegemonialen Traumadiskurses im Kontext Beratung und Soziale Arbeit
Zwischen Einspruch und Anspruch Abstract

Forum

Felix Busch-Geertsema
Eine ausgebrannte Feuerwehr kann keine Brände löschen
Selbstüberlastung in der Flüchtlingssozialarbeit Abstract

Rezensionen

Michael May
Hommage an einen Humanisten
Über: Bernd Heyl / Sebastian Voigt / Edgar Weick (Hg.): Ernest Jouhy - Zur Aktualität eines leidenschaftlichen Pädagogen

Kritische Soziale Arbeit : Eingriffe und Positionen

AKS Aachen
Einladung zum überregionalen Treffen der Arbeitskreise Kritische Soziale Arbeit

2019 | Inhalt | Editorial | Abstracts | Leseprobe